Sep 14

Bodenseetypische Verhältnisse beim Unterseepokal der Finn Dinghys

Horst Klein und Walter Mai nahmen an der mit 32 Booten gut besuchten  Regatta teil.

Die malerische Insel Reichenau am Untersee ist aus touristischer Sicht allemal eine Reise wert. Seglerisch kann man meist Leichtwind oder (selten) Knatterbrise vorfinden. Heuer waren die üblichen Verhältnisse maßgebend. Immerhin kamen 4 Läufe zustande, wobei man nur einmal an der Startkreuz den Allerwertesten über die Bordkante hieven konnte. Das behagte dem Horst, dem Walter weniger.

Am Samstag wurde eine Wettfahrt bei einem schwindligen Südost abgeschlossen und eine weitere abgebrochen. Am Sonntag kamen 3 weitere Wettfahrten bei ähnlichen Bedingungen zustande, wobei tatsächlich eine Kreuz lang Hängebedingungen herrschten, ehe der Wind entkräftet aufgab.

Schlußendlich wurden Walter Mai 4. und Horst Klein 17.

Endergebnis (Finn2015-JSR-Unterseepokal)