Kategorienarchiv: Jugend K4

Mai 09

Topcat – Jugend 2017 – Was steht an?

2016 war das Jugendteam mit 4 Topcat K4 hier am Tegernsee und auswärts zu Regatten am Ammersee, Walchensee, Brombachsee und dem Höhepunkt, die IDB am Süßen See, vertreten.

Wie sieht die Saison 2017 aus?

Zuerst gibt es da einige positive Veränderungen!

Zwei Teams konnten nach 3 Jahren segeln auf dem K4 nun auf den K1 umsteigen, ein neues Team (Mädchencrew) beginnt mit den K4.

Zudem ist die Neuanschaffung und das Leasen jeweils eines K4 im Gespräch.

Was wollen wir tun:
Neben den geplanten Trainings und örtlichen Regatten hier am See wollen wir auch wieder einige Wochenenden auswärts verbringen, Höhepunkt ist dabei wieder die IDB, diesmal im Rahmen der Warnemünder Woche sein. Eventuell den Neusiedlersee, gewiss den Reschensee, den Brombachsee und…?

Jul 14

IDB Süßer See, deutscher Meister kommt aus Bad Wiessee!

Topcat2016-IDB1 Topcat2016-IDB2 Topcat2016-IDB3Nach 3 Tagen Wettstreit um die besten Plätze, hatten, bei anspruchsvollem Wind und Revier, alle Segler eine tolle Veranstaltung. Drehende Winde, meist quer zum See, 4 statt 3 Runden zu segeln, Gewitter mit Sturmböen und heftigem Regen, aber auch Flautenlöcher forderten den Kids doch so einiges ab. Kenterungen waren auch dabei, und weil der See so um die 6 Meter tief ist, steckten dann auch einige Masten im Schlamm. Doch, abgesehen von der Gewitterfont, die am Samstag durchzog hatten die Segler superschönes Wetter an Land und auf dem Wasser. Der Wind stellte sich pünktlich gegen 10 Uhr ein, sodass die geplanten 3 Wettfahrten je Tag ohne Zeitdruck gesegelt werden konnten.

Aber auch an Land, zum leiblichen Wohl, hatte sich der SSC (SegelSportClub „Süßer See) nicht lumpen lassen. Tolles Frühstück mit Omelette von Rolf, Nachmittags Kuchenbuffet, eine Weinprobe am Abend, Grill und Getränke sowie Live Musik . Vielen Dank an alle Mitglieder des SSC.

Nach 7 gewerteten Wettfahrten, bei anspruchvollem aber schönem Segeln, stand das Resultat bei dieser gelungenen Meisterschaft fest.

Maxi Strahl und Vorschoter Louis Hufnagel konnten bei der Siegerehrung als deutsche Meister aufs Siegertreppchen steigen, gefolgt von Julia Schmidt und Vitus Huber auf dem 2. Platz. Beide lagen bis zur 5 Wettfahrt nur um einen Punkt auseinander!

Die Bronzemedallien gingen an Sebastian Beilhack mit Tobias Greif, die aufgrund eines Schadens die beiden letzten Wettfahrten leider nicht mehr mitsegeln konnten.

Ein toller Erfolg für unser Topcat Team und auch von Seiten der Trainer: „herzlichen Glückwunsch an alle 3 Crews, tolle Leistung, wir sind stolz auf euch“!

Uta und Wolfgang

Jun 28

YCBW-Katamaran–Jugend zur IDB

Topcat2016-Jugend-033 Jugendteams des YCBW auf dem Weg zur IDB (internationalen deutschen Bestenermittlung) vom 01.07 bis 03.07.2016

War 2015 die Jugendklasse Topcat K4 zum ersten Male bei einer IDB vertreten, so wollen es die 3 Jugendmannschaften aus dem Yacht-Club Bad Wiessee auch in dieses Jahr wieder wissen.

Die Reise geht an den Süßen See, ein See im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt, bei Halle.

Aufgepackt mit 3 Katamaranen K4 und einem K1 geht`s am Donnerstag 450 km in den Norden um in 9 Wettfahrten den Besten der Besten zu ermitteln.

Topcat2016-Jugend-04Da ja das Wetter bis jetzt ziemlich unbeständig war und zwei wichtige Regatten in den letzten Wochen ausgefallen sind (kein Wind aber Regen) hatten sie verstärkte Trainingseinheiten, die letzte vergangenen  Sonntag. Und so, hochmotiviert gehen am Freitag Maxi und Louis, Basti und Tobi sowie Julia und Vitus an den Start.

Jun 13

Topcat K4 Jugend – Regatta Um´s Walchenfass – 11.-12.06.2016

Nachdem es letztes Wochenende am Ammersee keine Wettfahrt und Wertung wegen Regen und Flaute gab, hofften wir nun auf Wind und Wetter am Walchensee. Die beiden Topcat K4 waren ja noch auf dem Hänger und so ging`s am Freitag Abend an den Walchensee. Gemeldet hatten fast 70 Katamarane und von den 18 Topcats waren wir mit unseren beiden K4`s dabei. Nach einer verregneten Nacht sah der Samstag Morgen auch nicht besser aus und so beschlossen wir Theorie zu machen, „Grundlagen des Spleißens“ – und so durfte jeder seinen eigenen Softschäckel anfertigen. Gegen Mittag klarte es dann auf und wir konnten endlich aufs Wasser. Doch nach gefühlten 15 Minuten schlief der Wind wieder ein und wir dümpelten so auf dem See rum. Also wieder an Land und warten aufs Abendessen, doch zuvor noch eine Stunde Theorie Thema: 80 Punkte Check! Am Sonntag kein Regen aber dafür auch kein Wind und gegen 12 Uhr bauten wir unsere Cats wieder ab und fuhren nach Hause. Schade!!

Tobi, Basti, Max, Louis sowie Uta und Wolfi

Topcat2016-Jugend-02

Jun 09

Die TOPCAT K4 Jugendtruppe 2016

Topcat2016-Jugend-01Hatten wir im Jahre 2015 fünf Jugendcats K4 der Firma Topcat im Club liegen, viele Trainings und Regatten absolviert, so wollen wir auch in 2016 wieder stark segeln, trainieren und auf Regatten fahren.

Der Plan: div. Regatten am Tegernsee sowie auswärtige Regatten am Ammersee, Walchensee, die IDB am Süßen See und am Brombachsee.

Da die Wetterlage im April und Mai denkbar schlecht war und die Trainer anderweitig unterwegs waren, konnten die Boote erst Ende Mai aufgebaut werden.

Drei private K4 mit Tobi und Sebastian, Maxi und Louis und Julia sowie ein geleaster K4 von der Werft mit Max und Valentin wurden aufgebaut und anschließend gleich ein erstes Training durchgezogen. Wir wollten ja am darauffolgendem Wochenende zur Regatta an den Ammersee fahren!

Dem Wetter trotzend reisten wir voll motiviert am Freitag Abend mit zwei K4 und dem K1 von Uta und Wolfgang nach Diessen am Ammersee an. Die Wetterprognose war alles andere als positiv, Regen und kein Wind.

Wiedererwartend wurde das Wetter am Samstag trocken und teils sonnig, und wir beschlossen, nachdem die Wettfahrtleitung „Startverschiebung“ angekündigt hatte, trotzdem bei Leichtwind einen Trainingsschlag zu machen. Gewichtstrimm, Wende und Halse bei wenig Wind und Spisegeln waren angesagt. Wegen drohendem Gewitter und Sturmwarnung mussten wir dann aber wieder ans Land.

Am Sonntag erwartete uns heftiger Regen, und die Wettfahrtleitung schoss die Regatta gegen Mittag ab. Deshalb gab es leider keine Wettfahrten und kein Ergebnis.

So hatten wir aber dennoch einen schönen Trainingstag und gute Stimmung auf dem Ammersee und hoffen bei der nächste Regatta am Walchensee auf besseres Wetter und viel Wind!