Mai 13

Finns aktivste Flotte im YCBW

Die Finnflotte wächst und gedeiht: zu den Aktiven zählen derzeit Stefan Bonleitner, Horst Klein, Walter Mai, Peter Raderschadt und, als Neueinsteiger, Peter Vielreicher. Hinzu kommt als B-Mitglied der Waginger Alfons Huber. Finneigner Max Greif ist bis dato inaktiv.
Aufgrund des milden Winters begann das Training bereits an Lichtmeß; jedes Wochenende konnte man auf dem See bis zu 6 Finns trainieren sehen. Das hat es im YCBW noch nie gegeben.
Die erste Regatta des Jahres mit Wiesseer Beteiligung ( Mai, Klein) fand zu Ostern auf dem Goldkanal in Rastatt mit 26 Konkurrenten statt. Bei böigen Winden an Ostersamstag wurden 3 Läufe gesegelt, am Sonntag ließ der Wind aus. W. Mai wurde 4., während der Bull gleich in der ersten Wettfahrt die Wassertemperatur prüfte und total ausfiel.
Am Kalterer See eine Woche später versuchte sich nur Horst Klein, doch herrschte schlechtes Wetter mit Windmangel. Der einzige Lauf wurde erst am Samstag nach 18 Uhr angeschossen, da hatte der Bull aber schon zu viel Schmai im Zinken und war abwesend (b.&b.).
Zur Regatta um das Schaumburg-Lippische Nesselblatt auf dem Steinhuder Meer war Walter Mai letztmalig aufgebrochen, um sich mit 91 Konkurrenten zu messen. Nach 2 Wettfahrten am 2.5. lag er auf Platz 28 und verzichtete auf weitere Starts, als am Samstag nichts ging und am Sonntag noch 3 Läufe gestartet wurden.
Waren also bis dahin die Erfolge eher durchwachsen, sollte die Einhandregatta auf dem fränkischen Brombachsee endlich die Wende bringen. Bei nicht immer einfachen Windverhältnissen aus SW konnte W. Mai den Sieg erringen, 4. A. Huber, 5. P.Raderschadt, 8. St. Bonleitner. Letzterer handicapte sich selbst mit einem Einschlag im letzten Rennen. 25 Teilnehmer. Horsti zog es angesichts des erwarteten Windes vor, seine Nase zu Hause mit Schnupftabak zu pflegen.