Aug 17

Nasskalte Bedingungen für die Finns am Rottachsee

Der Wettersturz erreichte den Rottachsee schon am Freitag. Am Samstag starteten die 22 angereisten Finnsegler zum Meckatzer Finn Cup (15./16.8.2015) dann aber noch bei relativ angenehmen und trockenen Bedingungen. Der Wind wehte freilich  ziemlich unstet quer über den relativ schmalen See, so dass die Wettfahrtleitung  Mühe hatte, einen passenden Kurs auszulegen. Kurzfristig klappte es mit passender Linie und einem Up-and –Down Kurs, welcher 3mal zu durchsegeln war. Am Ende der  etwas chaotischen Starkreuz gelang es Walter Mai, sich  mit einem Schlag nach links in den dort aufkommenden Dreher sich seiner ungünstigen Mittelfeldposition zu entledigen und als knapper Zweiter die Luvmarke zu runden. Auf der folgenden Vorwind erreichte er Innenposition am Leefass. Das reichte zur Führung bis ins Ziel. Es gab nur noch Anlieger. Horst Klein wurde 12., während Stefan Bonleitner sich von seiner letzten Stelle am Luvfass kaum mehr erholen konnte und als 14. das Ziel erreichte, welches am Ende voll in der Flaute lag. 4 Boote gaben auf.

Weitere Wettfahrten fielen dem strömenden Regen und unsegelbaren Winden zum Opfer.

Endergebnis (Finn2015-SSGR-MeckatzerFinnCup)