Jun 19

Starke Winde und Flaute am Plattensee

In der Woche nach Pfingsten fand der Finn European Masters Cup vor Tihany/Balaton statt.

Kam am ersten Tag wegen Windmangels keine Wettfahrt zustande, wehte es am 2.Tag mit über 20 kts aus NNW. Eine hohe und steile Welle baute sich auf. Der einzige Wiesseer, Walter Mai, konnte dabei mit seinem Tegernsee-Trimm nichts ausrichten. Zudem fuhr er in der 3. Wettfahrt einen Frühstart ein. Tags darauf waren die Verhältnisse moderater, doch es herrschte der gleiche Wellengang wie am Vortag. Dann blieb Mai noch in einem trotz des Windes entstandenen Flautenloch am Start hängen und musste mit ansehen, wie das Feld uneinholbar enteilte.Die letzte noch ausgesegelte Wettfahrt ((5 von geplanten 10) verlief wie am Vortag. Dann stellte der Wind seine Arbeit ein. Mai blieb ein unbefriedigender 59. Rang im Gesamtklassement von 89 Teilnehmern.