Tag: Hobie

Aug 03

Unsere Erwartungen wurden mehr als übertroffen

Die Hobie Multieuropeans am Neusiedlersee in Österreich waren das Saisonhighlight, die ganze Vorsaison haben wir versucht uns und unser Boot gut darauf Vorzubereiten.
Von insgesamt 4 Regattatagen konnte aufgrund der Windbedingungen nur an 2 Tagen gesegelt werden. Wir segelten also in nur 2 Tagen 8 sehr anspruchsvolle Wettfahrten, die geprägt von löchrigen und drehenden Winden waren.

Da wir erst seit Mai in dieser Konstellation zusammen segeln, haben wir uns eine Top-Ten-Platzierung am Anfang der Saison als Ziel gesetzt. Nach den ersten fünf Wettfahrten waren wir vierte Punktegleich mit dem dritten. Also war das neue Ziel die Top-fünf Platzierungen bis ans Ende der Meisterschaft zu halten.

Am nächsten Tag wurden fünf Wettfahrten gestartet, leider konnten aber aufgrund der Windbedingungen(180grad Winddreher) nur drei Wettfahrten fertig gesegelt werden. Am Weg ans Land nach der 8. Wettfahrt haben wir versucht zu errechnen ob wir unseren Top 5 Platz vom ersten Wettfahrt Tag halten konnten. Wir waren uns nicht ganz sicher hatten aber Hoffnung. Als wir dann auf der Ergebnisliste sahen, dass wir 2. sind konnten wir es gar nicht richtig glauben.

Dass wir die Europameisterschaft mit einem Platz am Podest beenden würden, hätten wir niemals erwartet. Wir freuen uns unglaublich über unseren Vizeeuropameistertitel und haben bis jetzt noch nicht aufgehört vor Freude zu grinsen

Mira Dreier und Korbinian Kordes