Tag: blu26

Regatta 2.0 – 10. Blu26 Bayern Cup wird mit vollautomatischen GPS Bojen ausgetragen

Bad Wiessee – Gleich zwei Premieren gibt es am 21. und 22. September im Yacht Club Bad Wiessee. Es findet nicht nur zum zehnten Mal in Folge der blu26 Bayern Cup am Tegernsee statt, sondern es kommen auch erstmals GPS gesteuerte Bojen am See zum Einsatz. 

Regatta 2.0 könnte man sagen, denn die vorgesehenen sieben Wettfahren des diesjährigen blu26 Bayern Cup werden mit ROBOBOJ, vollautomatischen und GPS gesteuerten Bojen, gesegelt. Der vorgegebene Kurs wird also nicht mit herkömmlichen Bojen gesetzt und markiert, sondern es kommen Selbstfahrende zum Einsatz. Gesteuert werden diese mittels einer App, die vom Startboot aus durch die Wettfahrtleitung bedient wird.

Das ist nicht nur genauer, sondern auch effizienter und umweltschonend. Herkömmliche Bojen werden durch einen Anker am Grund auf ihrer Position gehalten. Dies lässt Kursänderungen nur mit hohem Aufwand zu, die Leinen müssen durch ein zweites Motorboot eingeholt werden und die Bojen entsprechend den Funkanweisungen der Wettfahrtleitung verlegt werden. Anders ist das mit den neuartigen GPS-Bojen. Kursänderungen werden in Echtzeit durch ein Smartphone vorgenommen und die Bojen fahren eigenständig auf ihre neue Position und halten diese auf 15 Zentimeter genau. Zum Vergleich, je nach Leinenlänge driften herkömmliche Bojen durch den sogenannten Schwojkreis mehr als 10 Meter. Zudem bekommt die Regattaleitung von den einzelnen GPS-Bojen Informationen wie Windstärke und dessen Richtung und kann so sofort den Kurs angleichen falls nötig.

Die blu26 Bayern Cup Serie hat ihren Ursprung in der Internationalen deutschen Meisterschaft im Match Racing, die 2010 auf blu26 Yachten ausgetragen wurde. Und 2017 war der Yacht-Club Bad Wiessee, der gemeinsam mit dem Sailingcenter die größte Flotte der Kielyachten beheimatet, sogar Gastgeber der Swiss Championship. Der Start ist für Samstag 12:00 Uhr angesetzt und die diesjährige zehnte Meisterschaft wird mit Sicherheit ein spannendes Spektakel werden. 

Weitere Informationen zur Regatta und ROBOBOJ finden Sie unter www.ycbw.de sowie www.roboboj.com

Miesbacher Merkur – Bayern Cup geht in die Schweiz

Pressebericht vom 01.06.2018 (20180601-mm-bayern_cup_geht_in_die_schweiz)

Bayern Cup segelt in die Schweiz

YC Bad Wiessee und sailingcenter glänzen bei Organisation der Meisterschaft

Bad Wiessee – Michael Klötzli und sein Team haben den Bayern Cup in der blu26-Bootsklasse gewonnen. Der Yachtclub Bad Wiessee und das sailingcenter am Tegernsee glänzten dabei als Ausrichter der Meisterschaft.

Insgesamt nahmen zehn Viererteams aus der Schweiz, Österreich und Deutschland teil. Am ersten Tag waren sie bei den fünf Wettfahrten bei Windstärke 4 unter der Leitung von Wolfgang Kordes ganz schön gefordert. Am zweiten Tag konnten drei Wettfahrten bei etwas gemäßigterer Windstärke durchgeführt werden. „Vor allem die Schweizer Boote kamen mit diesen Bedingungen am besten zurecht“, erzählte Stephan Eder, Geschäftsführer vom sailingcenter. Alle Mannschaften aber seien von den tollen Windbedingungen am Tegernsee begeistert gewesen. Ihrerseits erhielten Eder und Peter Kathan, Vorsitzender des YC Bad Wiessee, von allen Seiten Lob für die perfekte Organisation.

Die blu26 ist eine hochmoderne Daysailer-Yacht, mit der hohe Geschwindigkeiten erzielt werden können, die aber zugleich große Sicherheit und Wendefreude garantiert. Profisegler und Americas Cup-Gewinner Christian Scherrer entwickelte dieses Sportboot mit seiner Firma bluboats  vor zehn Jahren. Am Tegernsee sind die blu26 beim sailingcenter in Bad Wiessee zu Hause.

Das Gelbe Blatt – Bayern Cup am Tegernsee

Pressebericht vom 12.05.2018 (20180512-dgb-bayern_cup_am_tegernsee)

blu26 Bayern Cup 2018

Der blu26 Bayern Cup 2018 geht in die Schweiz. Glückwunsch!

Bayern Cup macht Station am Tegernsee

YC Bad Wiessee und sailingcenter richten Meisterschaft am 11. und 12. Mai aus

Bad Wiessee Was für eine Ehre: Der Yachtclub Bad Wiessee wurde mit der Durchführung des Blu26 Bayern Cups 2018 betraut. Gemeinsam mit dem sailingcenter am Tegernsee wird das Team um den Vereins-Vorsitzenden Peter Kathan am Freitag und Samstag, 11. und 12. Mai 2018, zahlreiche Segelteams aus der Schweiz, aus Österreich und Deutschland am Tegernsee begrüßen.

Im September des vergangenen Jahres brillierte der Yachtclub bereits mit der Ausrichtung der Internationalen Schweizer Meisterschaft in Bad Wiessee. Das hatte schöne Folgen: Im Jahr des zehnjährigen Jubiläums der Firma bluboats, die die blu26 entwickelt hat und produziert, hat der Verein die Ehre bekommen, eine erneut qualitativ hochwertige Veranstaltung durchzuführen. Unter der Wettfahrtleitung von Wolfgang Kordes sind sieben Wettfahrten vorgesehen. Die Begrüßung erfolgt am Freitag um 11 Uhr, gegen 12 Uhr sind die ersten Wettfahrten geplant.

Die blu26 ist eine hochmoderne Daysailer-Yacht, mit der hohe Geschwindigkeiten erzielt werden können, die aber zugleich große Sicherheit und Wendefreude garantiert. Profisegler und Americas Cup-Gewinner Christian Scherrer entwickelte dieses Sportboot mit seiner Firma bluboats  vor zehn Jahren. Am Tegernsee sind die blu26 beim sailingcenter in Bad Wiessee zu Hause.

„Das Regattafeld der hochwertigen Performanceyachten mit ihren großen Spinnakern wird wieder eindrucksvolle Bilder für die Zuschauer liefern“, sagt Stephan Eder, Geschäftsführer des sailingcenter. Das Team sailingcenter um Steuermann Julian Franke-Ruthel konnte heuer bereits die Klassenmeisterschaft am Zuger See gewinnen. Insofern hat der Yachtclub Bad Wiessee auch beim Bayern Cup ein heißes Eisen im Feuer.

blu26: Erfolgreiche Schweizer Meisterschaft

Julian Franke-Ruthel vom Yacht-Club Bad Wiessee segelte zusammen mit seinem Team Sailingcenter bei der Schweizer Meisterschaft 2018 auf den hervorragenden ersten Platz.

Einen ausführlichen Bericht zur Meisterschaft und zum zehnjährigen Klassenjubiläum gibt es auf der Homepage der Klassenvereinigung zu lesen.

Miesbacher Merkur – Daheim dominiert der Nachwuchs

Pressebericht vom 20.09.2017 (20170920-mm-daheim-dominiert-der-nachwuchs)

blu26 – Die Schweizer Meister 2017 kommen aus Bayern

J. Thomas (YCaT), N. Sorokin (YCBW), V. Huber (YCaT) und D. Landau (BYC) gewinnen die Internationale Schweizer Meisterschaft der blu26, Auf Platz zwei landet C. Kuster (SCStM), R. Zweifel (SCStM), M. Danuser (SCStM) und M. Sakarikos (SCOZ) gefolgt von der Mannschaft M. Klötzli (ZYC), B. Coduri (SCE), A di Iasio (FVR) und D. Euler (RCNP). Insgesamt konnten 8 der 12 ausgeschriebenen Wettfahrten gesegelt werden.

Endergebnis (B26SM2017-Endergebnis)

Schweizer Meisterschaft der blu26