Schlagwort: Erfolge

Finn: Licht und Schatten vor Seeshaupt

Beim Yachtclub Seeshaupt fand am 24. und 25. Juli 2021 die Finnregatta um den „SüdseeCup“ statt. Bei 21 Teilnehmern vertraten Stefan Bonleitner und Walter Mai den YCBW. Bedingt durch das unsichere Wetter fanden am Samstag von 5 nur 2 Läufe mit nördlichem Wind um 3 Bft statt, danach brach die WL die Wettfahrten wg. nahenden Unwetters ab. Stefan fand diesmal nicht das richtige Konzept (Plätze 11 und 9), Walter Mai konnte in die Bresche springen (5 und 1). Am Sonntag gab es nicht genug Wind für Wettfahrten. Gesamtplatzierungen 3 bzw. 12.

Endergebnis

Regatta-Erfolge 2021

FINN – Südsee-Cup – 24.07. – 25.07.2021
Endergebnis

FINN – Silber-Finn – 17.07. – 18.07.2021
Endergebnis

FINN – Finn-Duell – 03.07. – 04.07.2021
Endergebnis

DRACHEN – 03.07.-04.07.2021
Endergebnis

FINN – Finn-Fight – 19.06. – 20.06.2021
Endergebnis

YARDSTICK – Traditionsklassen Meeting – 19.06.2021
Endergebnis

Finn: Erneut Spitzenergebnis für Stefan Bonleitner

Silberfinn des YCat (17./18. Juli 2021) bei sehr nassen Verhältnissen

Auch der Tegernsee blieb nicht vom Sauwetter versc hont. Beim Auftakt zum Silberfinn öffnete der Himmel die Schleusen, so dass Sichtweiten wie im Nebel herrschten. Dazu wehte ein Wind aus NW bis N mit Stärke um 4. Obwohl am Westufer die Brise deutlich mehr von Backbord wehte, zahlte sich ein Schlag in diese Richtung selten aus. Am besten zurecht kam Lokalmatador Martin Mitterer, welcher nach den 3 Wettfahrten am Samstag mit großem Abstand führte. Stark segelte erneut Stefan Bonleitner als 4., wobei er sogar mehrfach in ärgerliche Situationen verwickelt war, welche ihm Plätze kosteten. Peter Vielreicher saß in diesem Jahr erstmals im Boot und konnte mit einem Tageszweiten und Gesamtneunten glänzen. Walter Mai kam weniger gut in die Gänge, hatte zudem eine Kollision und endete schließlich als 14. von 17 Teilnehmern.
Dieses Zwischenergebnis änderte sich am Sonntag mangels Wind nicht mehr.

Endergebnis

Finn: Top Ergebnis für Stefan Bonleitner am Wolfgangsee

Mit 32 Teilnehmern aus 4 Nationen, darunter die fast vollständig erschienene Spitze aus Österreich war das „Finn Duell“ am Wolfgangsee(3./4.Juli 2021) gut besetzt. Es fehlte der Favorit Florian Raudaschl wegen eines Sturzes mit dem Mountainbike, der ihn mit 5 gebrochenen Rippen außer Gefecht setzte.
Bei schwierigen Windverhältnissen (Löchriger Brunnwind) konnten 4 der 5 geplanten Wettfahrten beendet werden. Stefan Bonleitner vom YCBW zeigte sich in überragender Form und konnte sich, für Viele überraschend, als Vierter im Kreis der Favoriten plazieren. Regelmäßiges Training zahlte sich aus. Walter Mai verschätzte sich mehrfach und beendete die Serie als 14.

Endergebnis

Drachen – Erster Platz bei den Sommerwettfahrten in Herrsching

Der Herrschinger Segelclub war am 3. und 4. Juli 2021 Ausrichter der Sommerwettfahrten der Drachen am Ammersee.
Bei extrem sommerlichen Verhältnissen konnte nur eins der fünf ausgeschriebenen Rennen am Samstag gesegelt werden. Die Mannschaft mit Steuermann Benedikt Gäch (ASC), Jonas Nissen (DTYC) und Florian Abele konnte diese Wettfahrt für sich entscheiden und landete damit auch insgesamt auf dem ersten Platz.

Sieg für Florian Abele beim Traditionsklassen Meeting

Beim Traditionsklassen Meeting der Bayerischen Seglervereinigung in Utting am Ammersee segelte Florian Abele am 19.06.2021 in der Mannschaft von Johannes Schmohl (AYC) auf den ersten Platz.
Ergänzt wurde die Mannschaft durch Benedikt Gäch (ASC) und Bernhard Rudolph (AYC).

Zusammen erreichten sie mit der Argo II bei dieser Regatta nach zwei Rennen der ersten Platz.
Die Regatta war der Auftakt zu den Ammersee Classics, einer Serie für Holzboote, die vor 1970 gebaut wurden.

Wiesseer Finnsegler in Waging erfolgreich

Guter Einstand von Stefan Bonleitner und Walter Mai beim Dr.-Balthasar-Finncup auf dem Waginger See

Der am19./20.06.2021 ausgetragene Cup sah bei 17 Meldungen, 14 Segler waren tatsächlich am Start. Nachdem am Samstag bei brütender Hitze der einzige Start wegen des sterbenden Windes abgebrochen werden musste, kam am Sonntag bereits am Vormittag ein frischer West auf, welcher 3 Wettfahrten zuließ. Taktisch war es richtig, die stetig wachsende leichte Rechtstendenz im Auge zu halten. Am besten gelang dies Walter Mai, welcher mit der Serie 3-1-1 relativ sicher gewinnen konnte. Auch Stefan konnte als Dritter mit 2-5-7 zufrieden nach Hause fahren. Die letzte Wettfahrt vermasselt ihm mit einem kräftigen 20°-Dreher mit anschließendem Abschlaffen des Windes eine bessere Plazierung. Das regelmäßige Training auf unserem See hat sich letztendlich ausbezahlt.

Drachen – Florian Abele gewinnt am Attersee

In insgesamt acht Rennen sollte die Österreichische Staatsmeisterschaft der Drachenklasse im Union Yacht Club Attersee vom 30.07. bis 01.08.2020 ausgesegelt werden. Das Startfeld war auf 45 Boote beschränkt worden.

Bei Temperaturen um die dreißig Grad konnte während der ersten drei Tage nur ein Rennen gewertet werden. Am Sonntag kamen bei schlechterem Wetter zwei weitere Läufe dazu. Danach verabschiedete sich der Wind wieder.

Die Mannschaft mit Steuermann Benedikt Gäch (ASC) und den Vorschotern Florian Abele (YCBW) und Jonas Nissen (DTYC) segelte mit den Plätzen 7, 5 und 2 am konstantesten und landete damit auf dem ersten Platz. Auch wenn die Regatta mangels ausreichender Rennen nur als Schwerpunktregatta gewertet wird, war die Freude am Ende riesengroß.

Drachen – Nur zwei Rennen beim Entenpokal am Attersee

Beim Entenpokal der Drachen im Segelclub Kammersee am Attersee konnten in diesem Jahr nur zwei Rennen gesegelt werden.

Am 25. und 26. Juli 2020 waren insgesamt 20 Drachen aus Österreich, Deutschland und Belgien am Start. Florian Abele segelte mit Steuermann Benedikt Gäch und Jonas Nissen auf den fünften Gesamtrang.

Am Donnerstag, 30.07.2020, geht es am Attersee mit der Österreichischen Meisterschaft weiter.

Finn: In Österreich wird gesegelt

Persönlicher Bericht Bericht von Walter Mai

In Österreich ist der Regattabetrieb eröffnet worden, und ich habe am Wolfgangsee die Regatta „Finn Duell“ besucht. Zweck war, mein operiertes Knie unter Wettkampfbedingungen zu testen.

Bei kräftigem West/Nordwest mit zeitweisem Regen und 23 Teilnehmern (alles Österreicher außer mir) wurde es ein Härtetest, der keine Wünsche offen ließ. 5  Wettfahrten wurden absolviert, dazu noch eine abgebrochene. Am Ende hingen alle in den Seilen. Das Knie hielt durch, soweit die positive Bilanz. Seglerisch und konditionell gibt es Nachholbedarf. Zum Schluss  stand ein 12.Platz in der Endabrechnung zu Buche. Sieger wurde Florian Raudaschl, Sohn der Legende Hubert. Er wurde zugleich auch Salzburger Landesmeister.

Die Veranstaltung verlief sehr leger, was das sog. „social distancing“ anbelangt, ansonsten blieben, wie beim Union Yachtclub üblich, keine Wünsche offen.

Walter Mai