Achtung Hochwasser!

UPDATE
Heute Nachmittag ab 16 Uhr können die Kats wieder auf die Liegeplätze und müssen von der Straße weg. Die Kats vor der Polizeihütte können noch bis zum Wochenende bleiben. Wäre schön, wenn wieder einige fleißige Hände da sind. Vielen Dank.

Ab Dienstag ist mit einer Überflutung der Liegeplätze der Ruderboote und der Liegeplätze von 5-8 Katamaranen (gerechnet ab Bootshaus Polizei) zu rechnen.

Ab Pegel 726,00 mNN beginnt es für die genannten Boote kritisch zu werden.

https://www.hnd.bayern.de/pegel/inn/st-quirin-18201008

Für den Landkreis Miesbach wurde der Katastrophen Fall ausgerufen. Meldestufe 1 ist erreicht. Meldestufe zwei wird bald erwartet.

JEDER KÜMMERTS SICH BITTE UM SEIN Boot!!!
(D.h. Boote auf die Straße stellen. Lasse diese vom Bauhof sperren.)

Drachen – Florian Abele gewinnt am Attersee

In insgesamt acht Rennen sollte die Österreichische Staatsmeisterschaft der Drachenklasse im Union Yacht Club Attersee vom 30.07. bis 01.08.2020 ausgesegelt werden. Das Startfeld war auf 45 Boote beschränkt worden.

Bei Temperaturen um die dreißig Grad konnte während der ersten drei Tage nur ein Rennen gewertet werden. Am Sonntag kamen bei schlechterem Wetter zwei weitere Läufe dazu. Danach verabschiedete sich der Wind wieder.

Die Mannschaft mit Steuermann Benedikt Gäch (ASC) und den Vorschotern Florian Abele (YCBW) und Jonas Nissen (DTYC) segelte mit den Plätzen 7, 5 und 2 am konstantesten und landete damit auf dem ersten Platz. Auch wenn die Regatta mangels ausreichender Rennen nur als Schwerpunktregatta gewertet wird, war die Freude am Ende riesengroß.

Drachen – Nur zwei Rennen beim Entenpokal am Attersee

Beim Entenpokal der Drachen im Segelclub Kammersee am Attersee konnten in diesem Jahr nur zwei Rennen gesegelt werden.

Am 25. und 26. Juli 2020 waren insgesamt 20 Drachen aus Österreich, Deutschland und Belgien am Start. Florian Abele segelte mit Steuermann Benedikt Gäch und Jonas Nissen auf den fünften Gesamtrang.

Am Donnerstag, 30.07.2020, geht es am Attersee mit der Österreichischen Meisterschaft weiter.

Mitgliederversammlung am 24.07.2020

Die 95. Mitgliederversammlung (Frühjahrsversammlung) findet am Freitag, den 24.07.2020 um 19 Uhr im Saal des Gasthaus zur Post in Bad Wiessee statt.

Um eine eventuelle Nachvollziehbarkeit der Infektionsketten und die nach wie vor notwendigen Abstände einzuhalten, wird jedes Mitglied unter info@ycbw.de  um Anmeldung gebeten.

Aktuelle Information bzgl. COVID 19:
Das Rahmenhygienekonzept Sport der bayerischen Staatsregierung vom 10.07.2020 wurde leicht verändert. Es hat sich für uns leider nicht viel geändert. D.h. in Kurzform: Der Aufenthalt auf dem Gelände ist auf kurze Zeit zu beschränken, Abstände halten und weiterhin nur mit vorheriger Anmeldung das Gelände betreten. Das Hygieneschutzkonzept des YCBW vom 07.06.2020, welches gem. den Vorgaben der Staatsregierung erstellt wurde, gilt weiterhin.
https://www.ycbw.de/6-mitgliederinformation-2020/

Der Zutritt ist nur Mitgliedern gestattet. Auch außerhalb von „Corona“ hat dies grundsätzlich Gültigkeit. In Ausnahmefällen kann pro Mitgliedsfamilie eine weitere Person oder ein zusätzlicher Hausstand als Gast mitgenommen werden. Die Vorstandschaft bittet um solidarische Unterstützung bei der Umsetzung. Vielen Dank.

Finn: In Österreich wird gesegelt

Persönlicher Bericht Bericht von Walter Mai

In Österreich ist der Regattabetrieb eröffnet worden, und ich habe am Wolfgangsee die Regatta „Finn Duell“ besucht. Zweck war, mein operiertes Knie unter Wettkampfbedingungen zu testen.

Bei kräftigem West/Nordwest mit zeitweisem Regen und 23 Teilnehmern (alles Österreicher außer mir) wurde es ein Härtetest, der keine Wünsche offen ließ. 5  Wettfahrten wurden absolviert, dazu noch eine abgebrochene. Am Ende hingen alle in den Seilen. Das Knie hielt durch, soweit die positive Bilanz. Seglerisch und konditionell gibt es Nachholbedarf. Zum Schluss  stand ein 12.Platz in der Endabrechnung zu Buche. Sieger wurde Florian Raudaschl, Sohn der Legende Hubert. Er wurde zugleich auch Salzburger Landesmeister.

Die Veranstaltung verlief sehr leger, was das sog. „social distancing“ anbelangt, ansonsten blieben, wie beim Union Yachtclub üblich, keine Wünsche offen.

Walter Mai

Absage der Veranstaltungen 2020

Bezüglich der besonderen und weiter anhaltenden Lage der COVID 19 Pandemie ist die Vorstandschaft des Yacht-Club Bad Wiessee übereinstimmend und nach eingehenden Beratungen mit externen Personen zu dem Entschluss gekommen, ausnahmslos alle Veranstaltungen 2020 abzusagen. Hinsichtlich der Mitgliederversammlung werden wir uns nach eingehender Analyse der Situation melden.

Nach Ansicht der Vorstandschaft können bei allen Veranstaltungen die nach wie vor zwingend erforderlichen Abstände unter den Teilnehmern und vor allem unter den Helfern (Regattabüro, Startboot, Sicherungsboote, Bojenleger und Wasserwacht) nicht eingehalten werden. Mit Schreiben vom 14.06.2020 hat uns der Leiter der Kreiswasserwacht Miesbach mitgeteilt, dass eine aktive Regattabegleitung bis auf weiteres nicht möglich sein wird.

Gegenüber allen Mitgliedern ist eine Durchführung der Regatten und Veranstaltungen durch die Vorstandschaft nicht zu verantworten. Eine Sperrung des Vereinsgeländes in Folge einer infizierten Person oder eines infizierten Teilnehmers würde dem ohnehin eingeschränkten Sportbetrieb sehr schaden.

Die Gesundheit der Helfer und Mitglieder hat oberste Priorität.

Bleibt gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Peter Kathan & das Vorstandsteam

P.S. Das am 07.06. kommunizierte Hygieneschutzkonzept hat weiterhin Gültigkeit.

6. Mitgliederinformation 2020

Liebe Mitgliederinnen, liebes Mitglied,

die Fünfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 29. Mai 2020 hat für den Segelsport nur wenig Erleichterungen gebracht, zugleich wurden durch das Rahmenhygienekonzept Sport die Verantwortlichen der Vereine stark in die Pflicht genommen.

Die Vorstandschaft hat auf die erhöhten Anforderungen reagiert, ein Hygienekonzept erarbeitet und mit dieser Mail, auf der Homepage, in Facebook und mit Aushängen am Gelände veröffentlicht.

Die Regattatätigkeit wurde unter strengen Auflagen erlaubt. Da die Gesundheit der Mitglieder und Veranstaltungsteilnehmer oberste Priorität haben, behält sich die Vorstandschaft vor, die Regatten für die Saison 2020 ggf. abzusagen. Die Vorstandschaft wird nach den Pfingstferien zusammen mit externen Personen in einer Konferenz darüber beraten und zeitnah informieren.

Das Hygieneschutzkonzept ist dieser Mail beigefügt. Um eine eventuelle Sperrung der Vereinsanlagen des YCBW in Zusammenhang mit einer Infektion auf dem Vereinsgelände zu vermeiden sind alle Mitglieder aufgefordert, sich solidarisch an die Vorgaben zu halten. Nach den bisherigen Beobachtungen hält sich die Mehrheit der Mitglieder an die Vorgaben. Vielen Dank dafür.

Bleibt gesund.

Mit sportlichen Grüßen

Peter Kathan & das Vorstandsteam

P.S. Bitte nutzt das kulinarische Angebot von Salvatore und seinem La Vela Team vor Ort und TOGO (Wie überall auf der Welt ist besonders die Gastronomie auf jeden Euro Umsatz angewiesen).

Kinder & Jugend Segelprogramm im sailingcenter!

Die Blaue Flagge für den Yacht-Club Bad Wiessee

Herzlichen Dank an unseren Referenten für Umwelt und Hafen: Peter Schmidt.

Update – Aktuelle Informationen bezüglich CORONA