Reaktion auf Coronavirus: BLSV beschließt Sofortmaßnahmen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe VereinsvertreterInnen,
 
das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiterhin dynamisch aus. Diese Entwicklung macht auch vor dem organisierten Sport in Bayern nicht Halt. In der aktuellen Risikosituation steht der Gesundheitsschutz an oberster Stelle. Im Sinne der Strategie der Gesundheitsbehörden, den Verlauf der Pandemie möglichst zu verlangsamen, hat der BLSV eine Reihe von Sofortmaßnahmen beschlossen.

Zum aktuellen Zeitpunkt werden die folgenden Notwendigkeiten zunächst bis 19. April 2020 umgesetzt:

  • Die BLSV-Sportcamps sowie die Sportschule Oberhaching werden spätestens ab Montag, 16. März 2020, bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen.
  • Alle Bildungsveranstaltungen im Präsenzformat werden ab sofort bis einschließlich 19. April 2020 abgesagt.
  • Übungsleiter- und Vereinsmanager-Lizenzen, die zum Quartalsende am 31. März 2020 ablaufen, werden bis zum Jahresende 2020 verlängert.
  • Allen Vereinen und Fachverbänden im BLSV wird empfohlen, den Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb bis 19. April 2020 einzustellen, dies beinhaltet auch die Abnahme von Sportabzeichen. Verwaltungstätigkeiten sollten möglichst über elektronische Medien, mobil oder in kleineren Einheiten organisiert werden
  • Die Freiwilligendienst-Leistenden werden ab Montag, 16. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 vom Dienst in ihrer jeweiligen Einsatzstelle freigestellt, d. h. sie stehen für den Sportbetrieb nicht zur Verfügung.

Darüber hinaus wird im BLSV zunächst jeglicher direkter Kundenkontakt in allen Geschäftsbereichen inkl. der sieben Bezirksgeschäftsstellen vermieden.

Der BLSV appelliert an die Verantwortung aller sich selbst und anderen gegenüber. Beachten Sie bitte die Hinweise zu Hygienemaßnahmen und Verhaltensanpassungen z.B. Niesen.

BLSV-Präsident Jörg Ammon: „Wir haben in dieser Extremsituation eine ganz besondere Fürsorgepflicht. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Mitglieder und Sportler hat jetzt absoluten Vorrang. Wir hoffen, mit den genannten Maßnahmen unseren Beitrag leisten zu können, den Verlauf der Pandemie zu verlangsamen.“

Trotzdem ist es nicht möglich, allgemeingültige Vorgaben und Empfehlungen für alle Sporttreibenden, Sportveranstalter, Verbände und Vereine auszusprechen. Hier bleibt es weiterhin in der jeweiligen Verantwortung der Personen vor Ort, Einzelfallentscheidungen auf der Basis der entsprechenden Rahmenbedingungen in Abstimmung mit den regionalen Gesundheitsbehörden zu treffen.

Für das kommende Wochenende am 14./15. März 2020 steht das BLSV Service-Center unter folgender Mail bei dringenden Fragen zur Verfügung: service@blsv.de. Ansonsten ist das BLSV Service-Center zu den BLSV-Geschäftszeiten unter der genannten Mail-Adresse oder unter der Tel. +49 89 157 02 400 zu erreichen.

Allgemeine Informationen zum Thema Coronavirus stellt der BLSV auf seiner Homepage unter www.blsv.de zur Verfügung

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
BLSV Service-Center
Geschäftsfeld Vertrieb

Bayerischer Landes-Sportverband e.V.
Bayerische Sportjugend im BLSV e.V.
Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München

+49 89 15702 400
service@blsv.de

blsv.de | bsj.org | Facebook | Instagram | YouTube | Twitter

Bayerischer Landes-Sportverband e.V. |
Georg-Brauchle-Ring 93 | 80992 München
Sitz: München; Amtsgericht München VR4210
Vertretungsberechtigter Vorstand (§ 26 BGB):
Jörg Ammon (Präsident), Peter Rzytki, Bernd Kränzle,
Harald Stempfer, Klaus Drauschke

#LebeDeinenSport

Traueranzeige Hans Edler-Golla

Traueranzeige Hans Edler-Golla

Die Regatta-Termine 2020 stehen fest

Die Regatta-Termine für das Jahr 2020 am Tegernsee und Schliersee stehen fest. Insgesamt sind 25 Veranstaltungen geplant.

Drachen – Florian Abele gewinnt Jubiläums-Langstrecke in San Remo

Anfang Oktober feierte die Drachenklasse ihr 90-jähriges Bestehen mit einer großen Jubiläums-Veranstaltung im Yacht-Club San Remo. Zusätzlich zu den normalen Regatten, die in zwei Flotten organisiert waren, wurde eine Jubiläums-Langstrecken-Regatta ausgesegelt, bei der 145 Drachen gleichzeitig am Start waren. Florian Abele (Yacht-Club Bad Wiessee) konnte diese Wettfahrt zusammen mit Steuermann Benedikt Gäch (Augsburger Segel-Club) und Johannes Schmohl (Ammersee Yacht-Club) mit knappen Vorsprung für sich entscheiden. Dementsprechend groß war die Freude im Ziel.

Video: Der Yacht-Club Bad Wiessee im Sommer

Regatta-Erfolge 2019

FINN – Finale – 12.10. – 13.10.2019
Endergebnis (finn2019-finale)

DRACHEN – Anniversary-Race – 05.10. – 12.10.2019
Endergebnis Anniversary Langstrecke (drachen2019-anniversary-race)
Endergebnis Silver Fleet (drachen2019-anniversary-race-silverfleet)

FINN – Schweizer Meisterschaft – 19.09. – 22.09.2019
Endergebnis (finn2019-schweizer-meisterschaft)

blu26 – Bayern Cup – 21.09. – 22.09.2019
Endergebnis (blu262019-bayern-cup)

TOPCAT – Wiesn-Regatta – 21.09. – 22.09.2019
Endergebnis (topcat2019-wiesn-regatta)

45er – Holzbootregatta – 07.09. – 08.09.2019
Endergebnis (yardstick2019-holzbootregatta)

FINN – Lindenblatt – 31.08. – 01.09.2019
Endergebnis (finn2019-lindenblatt)

FD – OÖLM Traunsee – 31.08. – 01.09.2019
Endergebnis (fd2019-oelm-traunsee)

FINN – Bayern Cup – 27.07. – 28.07.2019
Endergebnis (finn2019-bayerncup)

45er – Traditions-Regatta – 13.07.2019
Endergebnis (yardstick2019-traditionsregatta)

TOPCAT – SyndiCAT – 06.07. – 07.07.2019
Endergebnis (topcat2019-syndicat)

FINN – Finn-Fight – 29.06. – 30.06.2019
Endergebnis (finn2019-finnfight)

FINN – Finnduell – 22.06. – 23.06.2019
Endergebnis (finn2019-finnduell)

DRACHEN – Bayersicher Löwe – 21.06. – 23.06.2019
Endergebnis (drachen2019-bayerischer-loewe)

L95 – Oberland L95 – 18.05. – 19.05.2019
Endergebnis (l952019-oberland-l95)

BLU26 – blu-Cup Zug – 11.05. – 12.05.2019
Endergebnis (blu262019-blu-cup-zug)

DRACHEN – Beatrice-Pokal – 10.05. – 11.05.2019
Endergebnis (drachen2019-beatrice-pokal)

TOPCAT – Pakostane – 27.04. – 28.04.2019
Endergebnis (topcat2019-pakostane)

FINN – Oster-Regatta – 20.04. – 21.04.2019
Endergebnis (finn2019-rastatt)

Wiesseer Finnsegler treten am Chiemsee, Bodensee und Wörthsee auf

In letzter Zeit wurde die Teilnahme unserer Finnsegler an Regatten durch Verletzungen, Beruf und sonstige Beschwerden behindert. Immerhin konnten die Lindenblattregatta am Chiemsee, die Schweizer Meisterschaft am Bodensee und das Finn Finale am Wörthsee beschickt werden.

Am Chiemsee (31.8./1.9.) startete Martin Mitterer mit einem 2. Platz in der ersten Wettfahrt, musste dann aber bei der in letzter Minute  gestarteten 2. Wettfahrt einen 9. Rang  hinnehmen, was zu einem 5. Gesamtrang reichte.

In einem starken Feld von 40 Teilnehmern vor Kreuzlingen am Bodensee (19. bis 22.9.) erreichte er bei der Schweizer Meisterschaft einen beachtlichen 8. Gesamtrang.

Beim Finn Finale am Wörthsee (12./13.10.) konnte neben MartinMitterer auch Walter Mai wieder mit eingreifen. Das Wetter war traumhaft, windmäßig reichte es aber nur zu einer verkürzten Wettfahrt bei 2 Bft um Süd, welche die beiden mit den Rängen 4 („“Maschd“) und 5 abschlossen und damit die Saison beendeten.

Herbstversammlung am 19.10.2019

Die Herbstversammlung findet am 19.10.2019 um 19 Uhr im Yacht-Club-Restaurant statt.

Regatta 2.0 – 10. Blu26 Bayern Cup wird mit vollautomatischen GPS Bojen ausgetragen

Bad Wiessee – Gleich zwei Premieren gibt es am 21. und 22. September im Yacht Club Bad Wiessee. Es findet nicht nur zum zehnten Mal in Folge der blu26 Bayern Cup am Tegernsee statt, sondern es kommen auch erstmals GPS gesteuerte Bojen am See zum Einsatz. 

Regatta 2.0 könnte man sagen, denn die vorgesehenen sieben Wettfahren des diesjährigen blu26 Bayern Cup werden mit ROBOBOJ, vollautomatischen und GPS gesteuerten Bojen, gesegelt. Der vorgegebene Kurs wird also nicht mit herkömmlichen Bojen gesetzt und markiert, sondern es kommen Selbstfahrende zum Einsatz. Gesteuert werden diese mittels einer App, die vom Startboot aus durch die Wettfahrtleitung bedient wird.

Das ist nicht nur genauer, sondern auch effizienter und umweltschonend. Herkömmliche Bojen werden durch einen Anker am Grund auf ihrer Position gehalten. Dies lässt Kursänderungen nur mit hohem Aufwand zu, die Leinen müssen durch ein zweites Motorboot eingeholt werden und die Bojen entsprechend den Funkanweisungen der Wettfahrtleitung verlegt werden. Anders ist das mit den neuartigen GPS-Bojen. Kursänderungen werden in Echtzeit durch ein Smartphone vorgenommen und die Bojen fahren eigenständig auf ihre neue Position und halten diese auf 15 Zentimeter genau. Zum Vergleich, je nach Leinenlänge driften herkömmliche Bojen durch den sogenannten Schwojkreis mehr als 10 Meter. Zudem bekommt die Regattaleitung von den einzelnen GPS-Bojen Informationen wie Windstärke und dessen Richtung und kann so sofort den Kurs angleichen falls nötig.

Die blu26 Bayern Cup Serie hat ihren Ursprung in der Internationalen deutschen Meisterschaft im Match Racing, die 2010 auf blu26 Yachten ausgetragen wurde. Und 2017 war der Yacht-Club Bad Wiessee, der gemeinsam mit dem Sailingcenter die größte Flotte der Kielyachten beheimatet, sogar Gastgeber der Swiss Championship. Der Start ist für Samstag 12:00 Uhr angesetzt und die diesjährige zehnte Meisterschaft wird mit Sicherheit ein spannendes Spektakel werden. 

Weitere Informationen zur Regatta und ROBOBOJ finden Sie unter www.ycbw.de sowie www.roboboj.com

Offene Clubmeisterschaft des Tegernsee Touring Yacht-Club

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums veranstaltet der Tegernsee Touring Yacht-Club am 1. September 2019 eine offene Clubmeisterschaft.
Wer teilnehmen möchte kann sich auf der Homepage des Vereins anmelden:
http://ttyc.de/index.php/regatten/clubmeisterschaft